Auszug: Bild 1 

 

 


1. Atem


von Kusiemski allein: Atmen.
 
           Atmen Sie.

            Ein durch die Nase, durch den Mund wieder aus.

            Weiter.

            Bitte.

            Nicht bewegen.

            Stillstand.

            Ich bin mir sicher.

            Ich habe sie schon einmal gesehen.

            Vor einem Jahr.

            Oder vor zwei Jahren in diesem Kurhaus.

            Sie haben mich wieder vergessen.

            Das ist verständlich.

            Ich bin ja ganz unbedeutend.  

            Ich habe hier über den Winter ein Zimmer im Keller.

            Sie wohnen Parterre, ich weiß.

            Wie das letzte Mal auch.

            Ich habe sie nicht vergessen.

            Im Gegenteil.

            Sie haben sich mir eingeprägt.

            Monatelang habe ich von der Erinnerung an Sie gezehrt.

            Man kann nur lieben, was über einem steht.  

            Bitte.

            Sie zittern.

            Zittern sie nicht.

            Ich bin ja freundlich.

            Essen gibt es hier vor und nach den Anwendungen.

            Der Tag ist so aufgeteilt.

            Frühstück.            

            Anwendung.

            Mittagessen.

            Anwendung.

            Tee.

            Anwendung.

            Abendessen.

            Der Tag ist so rhythmisiert.

            Der Ablauf ist immer gleich.

            Das lässt einem alle Freiheiten.

            Man kann spazieren gehen.

            Oder Schach spielen.

            Oder tanzen am Abend.

            Ich genieße die Eintönigkeit der Tage im Kurhaus.

            Die Monotonie dieses Lebens kommt mir zu Gute.

            Am Abend habe ich keine Kraft mehr zum Tanzen.

            Überhaupt bin ich ein schwacher Mensch.

            Die Anwendungen saugen mich aus, das Essen macht mich müde.

            Meine Schwäche ist verabscheuungswürdig.

            Bitte.

            Nicht weinen.

            Es geschieht ihnen nichts.  

            Natürlich geschieht ihnen nichts.

            Sie schönes Kind.

            Gefällt ihnen der Kurpark?

            Mögen sie ihr Zimmer?

            Genießen sie den Ausblick?

            Ist ihr Bett bequem?

            Ich beneide jeden Mann, dem seine Frau den Kopf abschlägt.                

            Ihnen fällt das Atmen schwer, so sehr zittern sie.

            Holen sie tief Luft.

            Sie müssen weiteratmen.

            Bitte.

            Dieses Haus ist sehr alt.

            Das ist von Vorteil in einem Kurort.

            Die meisten Menschen bewegen sich gerne in Kulissen.

            Als würde der Marmor Fieber senken.

            Wer wie sie aus Marmor ist, hat nie Fieber.

            Der untere Stock, wo mein Zimmer ist, fällt übrigens in sich zusammen.

            Einsturzgefahr.

            Ich finde das angenehm.

            Ich zahle dem Hotelier den dreifachen Preis, um in maroden Zimmern zu wohnen.

            Jeden Tag warte ich auf den Einsturz.

            Ich will Amboss sein.

            Wollen sie auf mich einschlagen?

            Meine Haut wird sich noch Wochen an ihre Schläge erinnern.

            Prügel zur Begrüßung.

            Was ist ein Händedruck gegen Hiebe?

            Bitte.

            Sie müssen weiteratmen.

            Ich habe die ganzen Monate auf ihre Rückkehr gewartet.                    

            Sehen sie den Ballsaal?

            Wir haben letztes Jahr einmal miteinander getanzt.

            Sicher können sie sich nicht mehr an mich erinnern.

            Sie sind mir mehrmals mit ihren Absätzen grob auf die Füße getreten.

            Ich war sehr glücklich an diesem Abend.

            Holen sie Luft.

            Nur zu.

            Atmen sie tief durch.

            Stöhnen sie nur laut, sie dürfen sich nicht genieren.      

            Sie werden sich gewöhnen.

            In den Karpaten ist es immer kalt.

            Nachts friert es hier selbst in den besseren Etagen.

            Der Aufenthalt im Kurhaus wird sie abhärten.

            Dafür sind wir hier.

            Um hart zu werden gegen die Welt.

            Ich bin nach jahrelangem Aufenthalt in diesem Kurort noch nicht hart gegen die Welt.        

            Der kleinste Anlass bringt mich aus der Fassung.

            Meine Schwäche ist mir selbst mit Schlägen nicht auszutreiben, ich bin unkurierbar.          

            Sie aber sind stark.

            Sie kommen direkt vom Nordpol in unsere Eiszeit.

            Ich habe Sie sofort erkannt.

            Sie sind apathisch, Ihnen ist alles gleichgültig.

            Sie sehen aus wie eine Statue.

            Bitte.

            Bitte.

            Dass sie sich nicht an mich erinnern, ist nur verständlich.

            Ich würde mich auch nicht an mich selbst erinnern, wenn ich nicht ich wäre.

            Jetzt sind sie ja da, wir werden ihr Gedächtnis auffrischen.

            Und ich habe sie in bester Erinnerung.    

            Den Pelz auf ihrer Haut.       

            Ihre Absätze auf meinen Zehenknochen.

            Atmen.            

            Weiteratmen.



Auftritt von Dunajew.



            Bitte.

            BITTE.

            Ich möchte einen Vertrag mit ihnen schließen.



von Dunajew:        Sie irren sich.


von Kusiemski:     Atmen ist glücklicherweise ein Reflex.


von Dunajew:        Ich kenne sie nicht.
                              Wir sind uns nie begegnet.


von Kusiemski:     Durch die Nase ein, durch den Mund wieder aus.


von Dunajew:        Sie müssen mich verwechseln.



von Kusiemski:      15 bis 20 Mal in der Minute.

                                Langsam.


von Dunajew:         Ich sehe jemandem ähnlich, den sie kennen.


von Kusiemski:      Man kann nicht freiwillig ersticken.


von Dunajew:         Bitte belästigen Sie mich nicht weiter.
                                Sie verwechseln mich.

                                Ich bin zum ersten Mal hier.


von Kusiemski:       Die Reflexe ihres Körpers zwingen sie zum Weiteratmen.


von Dunajew:          Sicher haben wir nie miteinander getanzt.


von Kusiemski:       Gezwungen zum Weiterleben.

                               Ob man will, oder nicht.


von Dunajew:          Was für einen Vertrag sollte ich mit ihnen schließen wollen.


von Kusiemski:       Man kann gar nicht anders.


von Dunajew:         Solche Dinge sind mir ganz fremd.

                               Geschäfte müssen sie mit anderen Frauen machen.


von Kusiemski:       Durchsichtig scheint die Luft, so rein,

                               und trägt im Busen Stahl und Stein.


von Dunajew:          Ich bin nicht die, für die sie mich halten.


von Kusiemski:        Doch.

> mehr